Schon Rolfs Großvater und Onkel waren Hufschmiede, so führt Rolf quasi eine Familientradition weiter. Bereits als Jugendlicher machte Rolf Erfahrungen mit diesem Beruf, indem er dem ortsansässigen Schmied zur Hand ging und so schon viel im Umgang und Beschlag der Pferde lernte.

 

Um sich den Wunsch zu erfüllen, hauptberuflich dieser Tätigkeit nachgehen zu können, machte Rolf 2004 die Prüfung zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied. Seitdem ist er anfangs neben-, mittlerweile hauptberuflich als selbständiger Hufschmied unterwegs.